Archiv der Kategorie: Politik

EU verdonnert Google zur Rekord-Strafe !


Die EU-Kommission überzieht Google mit einer Rekordstrafe von 4,34 Milliarden Euro und will damit den US-Konzern zu mehr Konkurrenz auf Smartphones mit dem Android-System zwingen.                        EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager in Brüssel droht sogar, es könnten weitere hohe Zahlungen fällig werden, wenn Google sein Verhalten durch Missbrauch seiner Marktdominanz bei Smartphone-Betriebssystemen nicht binnen 90 Tagen ändere . Die Brüsseler Behörde kritisiert dabei die sogenannte Anti-Fragmentierungs-Vereinbarung, bei der Anbieter von Geräten mit Google-Diensten nicht gleichzeitig auch Smartphones mit abgewandelten Android-Versionen verkaufen dürfen und dass Google die Erlöse aus der Werbung in der Such-App nur mit Geräte-Herstellern teile, wenn Google auf den Telefonen und Tablets Exklusivität genieße. Die EU-Kommission verlangt von Google die genannten Einschränkungen zu beseitigen, da mittlerweile nur noch Apples iOS ernsthaft gegen Googles Android konkurriert !

Advertisements

Trump`s Leitmotiv „America First“


……..nimmt US Präsident Trump offensichtlich ernst. Denn er will mit seinen Maßnahmen die schwächelnde amerikanische Metall-Industrie, wie im Wahlkampf versprochen, wieder aufpäppeln. Denn allein im vergangenen Jahr wurden nach Angaben der Stahlarbeiter-Gewerkschaft USW 9000 Jobs in der Branche gestrichen und seit 2000 soll die Beschäftigung um 35 Prozent in der amerikanischen Stahlindustrie gesunken sein. Nun twitterte der US-Präsident: „ Wenn ein Land wie die USA durch Handel mit fast jedem Land viele Milliarden Dollar verliert, sind Handelskriege gut und leicht zu gewinnen“. Aber Wahlkampfversprechen wie dieses sind falsch. Kurzfristig mag diese Aktivität zwar ein Gewinn für die US-Stahlindustrie sein, aber in anderen Bereichen werden die Stahlpreise steigen. Denn Stahl wird zum Beispiel auch zur Produktion für Autos, Computer, zum Bau von Häusern und Brücken gebraucht. Die Zeche wird also letztendlich die Verbraucher und andere Industriezweige weltweit und die USA bezahlen . Außerdem stehen möglicherweise durch die Gegenmaßnahmen, die jetzt weltweit folgen, durchaus andere Arbeitsplätze in den USA auf dem Spiel. Es könnten also überhöhte Preise und auch weitere Wirtschaftsbereiche der USA treffen und dadurch die USA an zusätzlicher Wettbewerbsfähigkeit verlieren.

Schlappe für Facebook vor dem Landgericht Berlin !


Facebook war vom Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) verklagt worden. In dem Urteil, das noch nicht rechtskräftig ist, wurden Teile der Nutzungs- und Datenschutzbedingungen für unzulässig erklärt. Die nötigen Einwilligungen zur Datennutzung, die sich das Unternehmen einholt, seien teilweise unwirksam, heißt es in dem Urteil vom 16. Januar 2018 (Az. 16 O 341/15). Facebook muss nun die Voreinstellungen für seine Dienste in Deutschland verändern und darf seine Anwender nicht länger zwingen, sich mit ihrem echten Namen anzumelden. Außerdem müssen die Einstellungen zur Privatsphäre so eingestellt werden, dass Suchmaschinen keinen Link zur Chronik des Teilnehmers erhalten. Das Landgericht erklärte insgesamt fünf der von den Verbraucherschützern monierten Voreinstellungen auf Facebook für unwirksam. Es sei nicht gewährleistet, dass diese vom Nutzer überhaupt zur Kenntnis genommen werden. Die Richter erklärten außerdem acht Klauseln in den Nutzungsbedingungen für unwirksam. In dem Kleingedruckten müssen sich die Facebook-Anwender bislang damit einverstanden erklären, dass der Konzern die Namen und das Profilbild der Nutzer „für kommerzielle, gesponserte oder verwandte Inhalte“ einsetzen und deren Daten in die USA weiterleiten durfte. Mit solchen vorformulierten Erklärungen könne keine wirksame Zustimmung zur Datennutzung erteilt werden, heißt es in dem Urteil.

Wer übernimmt die Verantwortung im Abgasskandal !


Es ist unglaublich aber wahr ! Es wurden nicht nur Affen zwecks Abgaskontrolle von der Automobilindustrie getestet. Auch Studenten sollen laut dem Lobby-Institut EUGT , das von den deutschen Autobauern VW, BMW und Daimler finanziert wurde, mit Stickstoffdioxiden drei Stunden lang angeblich zwecks Arbeitsplatzuntersuchungen getestet worden sein. Es zeigt sich, VW wird in den USA noch immer von Anwälten gejagt, die jeden Stein umdrehen und wer weiß, was sie noch finden werden. Auch Brüssel zeigt die rote Karte. Viele Verantwortliche in der Politik und Wirtschaft drücken aus Angst die Augen zu und sind für jedes Bauernopfer dankbar. Je mehr sich aber die Politik bemüht, den Schutz der Umwelt mit dem der Automobilindustrie zu vereinen, desto schwieriger wird es eine Lösung zu finden, um die von der EU vorgegebenen Schadstoffgrenzwerte in Deutschland endlich einzuhalten . Ohne eine solche Lösung werden aber dann am Ende die Richter entscheiden, mit welchen Autos wir zukünftig fahren und wo wir das überhaupt dann noch dürfen! Und von dem Ganzen Desaster soll der VW Aufsichtsrat angeblich nichts gewusst haben ? Er setzt sich aus gewählten Mitgliedern der Anteilseigner und bei großen Gesellschaften wie bei VW, BMW und Daimler auch mit gewählten Belegschafts-Vertretern zusammen .Dieser Aufsichtsrat hat die Aufgabe, den Vorstand zu beraten, insbesondere aber zu überwachen und zu kontrollieren. Eigentlich müsste er zurücktreten!

Spionagesoftware Skygofree liest WhatsApp mit !


Verbreitet wird die Software laut Kaspersky Lab über infizierte Websites und beherrscht gefährliche Tricks. Skygofree ist offenbar ein typischer Staatstrojaner. Es sei kein Instrument zur Massenüberwachung, sondern eignet sich vielmehr für den gezielten Einsatz gegen einzelne Verdächtige. So ist Skygofree in der Lage, heimlich das Mikrofon des befallenen Geräts einen Lauschangriff einzuschalten und zwar immer dann, wenn es sich an vorher festgelegten Orten befindet. Eine weitere Möglichkeit ist , unbemerkt eine Verbindung zu einem WLAN aufzubauen, das der Angreifer kontrolliert, sobald der Nutzer in dessen Reichweite ist. Des weiteren kann Skygofree sich auf Huawei-Smartphones selbst in die Liste jener Apps eintragen, die vom Stromsparmodus der Geräte ausgenommen sind. Es sei auch in der Lage, heimlich mit der Selfie-Kamera Bilder und Videos des Betroffenen aufzunehmen ,sowie auf Anruferlisten, SMS, Standortdaten, Kalendereinträge und geschäftliche Informationen aus dem Speicher zuzugreifen.

Deutsche Wahl-Software geknackt !


Die Stimmauszählung galt bisher mehr als ein handwerkliches als ein politisches Problem. Aber die Zwischenfälle in den USA, wo im Wahlkampf gehackte interne Dokumente von Hillary Clinton und Emmanuel Macron auftauchten, sowie auch Facebook von Hackern erfolgreich genutzt wurden, zeigen welche Angriffspunkte die digitale Welt heutzutage bieten. Nun hat der Informatiker Tschirsich und die Hacker vom CCC die in Deutschland eingesetzte Wahlsoftware und Passwort geknackt. Der Computerclub Chaos hat die Software ebenfalls gehackt. Die BSI zeigt sich nun ebenfalls alarmiert und lies alle Wahlhelfer darauf hinweisen.

Im Visier des Staates !


Der Bundestag plant derzeit ein Gesetz zur Förderung des elektronischen Identitätsnachweises. Damit würde den Geheimdiensten , Zoll- und Steuerfahnder und der Polizei ein ständiger Zugriff auf Pass- und Ausweisdaten von Bürgern erlaubt. Die Gesichter der Menschen werden so zu einem Identifizierungsmerkmal, das in Datenbanken landet und automatisch analysiert werden kann. So droht nun nach dem Ausbau der Videoüberwachung ein offener Einstieg in eine bundesweite , biometrische Bilddatenbank aller Bundesbürger und damit eine Aufrüstung der Geheimdienste. Und das, obwohl Skandale immer wieder zeigen, dass rechtsstaatliche Kontrollen schwierig  und Datenbanken vor Kriminellen , Parteien und Radikalen nicht mehr sicher sind. Außerdem passen Menschenbilder, bei denen ein jeder ein potenzieller Täter sein kann, nicht in unsere freiheitliche Demokratie !