Mehrheit der Deutschen demokratieverdrossen ?


Laut der Friedrich-Ebert-Studie 2019 sind die Deutschen nach 70 Jahre Grundgesetz und 30 Jahre Mauerfall nicht gerade vom jetzigen politischen System begeistert. Demnach ist die Mehrheit der Deutschen, nämlich 53 Prozent, unzufrieden, wie die Demokratie in Deutschland funktioniert . Lange waren etwa 60 Prozent der Deutschen zufrieden mit der Demokratie, doch seit 2015/16 gibt es einen steilen Knick nach unten. Viele Befragte sehen den Wohlstand ungleich verteilt. Zwei Drittel sind der Auffassung, dass ein erheblicher Teil der Bevölkerung nicht von der guten wirtschaftlichen Entwicklung profitier hat. In Ostdeutschland ist der Frust besonders groß. Nur etwas mehr als ein Drittel (36 Prozent) der Ostdeutschen ist zufrieden mit der Art und Weise, wie die jetzige deutsche Demokratie funktioniert. Im Westen sind gerade noch knapp die Hälfte (49 Prozent) . Anscheinend sind die Ostdeutschen immer noch nicht angekommen in der liberalen Demokratie und die Westdeutschen lehnen sich zurück wegen der wachsenden, sozialen Ungleichheit. Nur wenige Menschen finden die Probleme, wie z. B. die soziale Gerechtigkeit, ausreichend bezahlbarer Wohnraum , Altersarmut, Migranten Terrorismus, Bildung, Umweltschutz ausreichend und gut gelöst. Dies bedeutet, dass die Interessen derjenigen, die bisher ins Abseits geraten sind, wieder stärker berücksichtigt werden müssen. Ansonsten geht die Demokratie in Deutschland weiter dem Bach runter ! Hier zur Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung.! https://www.fes.de/studie-vertrauen-in-demokratie

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s