Rechtsruck im Osten !


Die AFD hat durch ihre Wahlergebnisse in Sachsen und Brandenburg die Hülle einer reinen Protestpartei abgestreift und sich zumindest im Osten als neue Volkspartei etabliert. In beiden Ländern holte die AfD mit neuen Rekordergebnissen bei den Landtagswahlen (Sachsen: 27,5 Prozent, Brandenburg: 23,5 Prozent) jeweils den zweiten Platz .Warum die AfD gerade im Osten so stark ist, gibt es mehrere Erklärungen . Einerseits wurde der Osten jahrelang vernachlässigt. Die Folge waren Politikverdrossenheit, schlechte Infrastruktur, Angst vor der Zukunft und Flüchtlinge. Viele sehen sich auch als Verlierer des Mauerfalls und haben das Gefühl, im Wandel alleingelassen worden zu sein. Denn viele verloren nicht nur den Arbeitsplatz, sondern bekamen auch vermittelt, dass viele ihrer Werte nichts mehr gelten. AFD Wähler werden gerne pauschal als Rassisten beschimpft, obwohl diese nach dem Mauerfall Parteien von links bis rechts wählten. Ein Problem der Partei ist, dass die AFD im Osten von Politikern geführt wird, die wie der Thüringer Björn Höcke offen deutschnationale und antisemitisch-rassistische Reden führen oder wie der Brandenburger Andreas Kalbitz eine lupenrein rechtsextremistische Biografie aufweisen. Sollte es Anhängern von Höcke, Kalbitz und Co. aber gelingen, die Gesamtpartei deutlicher zu prägen, so wird sich die AfD weiter radikalisieren. Deshalb muss der handelnde Politiker in Ost- und Westdeutschland, nicht nur versuchen nach Wahlen zu bestimmen, sondern mehr auf den Bürger zugehen und diese bei Planungen und Entscheidungen immer umfassend informieren und beteiligen !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s