Nun über 90 Prozent der Deutschen online !


Ein deutlicher Zuwachs bei der Nutzung von Medien und Kommunikation via Internet. Damit steigt die tägliche Nutzungszeit im Internet laut einer ARD/ZDF-Onlinestudie 2018 weiter. (Siehe http://www.ard-zdf- onlinestudie.de ) Diese liegt jetzt bei 196 Minuten (3,16 Stunden) und ist jetzt im Vergleich zum Vorjahr um 47 Minuten mehr. Seit 2015 hat sich dieser Personenkreis um knapp 10 Millionen Menschen von 44,5 auf 54,0 Millionen erhöht . Zum Medienkonsum wird das Internet von 39 Prozent täglich genutzt. Der Rest verteilt sich auf die Individual-Kommunikation wie zum Beispiel dem Schreiben von Nachrichten mit Messenger-Diensten sowie das Surfen, Shoppen, Suchen und Spielen. Bei den unter 30-Jährigen beträgt sie knapp sechs Stunden, während die ab 70-Jährigen nicht einmal eine Stunde pro Tag online sind. Differenziert nach den Feldern Sehen, Hören und Lesen von Inhalten, werden 82 Minuten (1:22 Std.) für Mediennutzung aufgewendet. Rund anderthalb Stunden (87 Minuten) werden durch Internetkontakte verbracht, die in vielen Fällen auf Chatdiensten wie WhatsApp , Facebook, Twitter usw. basiert.

Advertisements

Windows stoppt Oktober-2018-Update !


Artikel-Windows10Nach dem Stopp vom Windows 10 Oktober 2018 Update ,verspricht nun Windows in einem Twitter-Feed, dass alle durch das Update Oktober 2018 gelöschten Dateien wiederhergestellt werden können. Dazu müssten sich die Kunden telefonisch an den Support des jeweiligen Landes wenden. Auf Grund des Windows-Fehlers ist zu empfehlen, vor einer Installation eines größeren Windows-10-Updates die Sicherung aller Daten vorzunehmen.

Softwarefehler in Windows Oktober Update !


Microsoft-Edge und Microsoft Store hat nach der Installation von Windows 10 Oktober 2018 Update teils massive Probleme. Der Fehler äußert sich dadurch, dass einige Nutzer nach dem Wechsel zu Windows 10 Oktober 2018 Update nicht mehr den Microsoft-Browser Edge oder den Microsoft Store verwenden können. Die beiden Anwendungen sollen keine Verbindung mehr zum Internet herstellen können. Auch weitere Standard-Apps von Windows 10 sollen betroffen sein, darunter die Apps Kalender und Mail. Seitens von Microsoft wurde dies auch bereits bestätigt. Angeblich hat Microsoft das Oktober Update mit einem Programmfehler (auch Bug genannt ) im Task-Manager ausgeliefert. Der Bug äußert sich darin, dass die vom Task-Manager angezeigte CPU-Auslastung bei Programmen nicht korrekt sein kann. Im offiziellen Windows-10-Forum findet sich ein Thread zu diesem Bug. Hier wird auch eine Methode beschrieben, mit der sich Nutzer mit guten Kenntnissen ,sich selbst von der Existenz des Bugs überzeugen können .Mit einem kommenden Update sollen die Probleme gelöst werden.

50 Millionen Facebook-Nutzer Opfer eines Hackerangriffs !


Facebook-DatenklauFacebook hat einen Hacker-Angriff gemeldet, bei dem möglicherweise Daten von fast 50 Millionen Nutzern gestohlen wurden. Dabei hätten die Angreifer eine Sicherheitslücke ausgenutzt. Siehe ….  https://de.newsroom.fb.com/news/2018/09/sicherheitsupdate/      Man habe die Schwachstelle inzwischen geschlossen und die Behörden eingeschaltet. In einem Blog-Post erläuterte Guy Rosen, Facebooks Vice President of Product Management, wie die Angreifer offenbar vorgegangen waren. Demnach nutzten die Hacker eine Schwachstelle in dem Feature „View As“, mit dem Nutzer ihr Profil aus der Sicht anderer betrachten können, um die sogenannten Token zu übernehmen. Dies ist eine Art Zugangsschlüssel für die Facebook-Accounts. Mit dem Token können Nutzer ihr Profil immer wieder aufrufen, ohne jedes Mal das Passwort neu eingeben zu müssen. Theoretisch hätten sich die Kriminellen damit Zugang auf das jeweilige Facebook-Profil verschaffen können. Die Attacke kommt zu einem extrem ungünstigen Zeitpunkt für das Online-Netzwerk, das noch mit den Auswirkungen des Datenskandals um Cambridge Analytica zu kämpfen hat.

Amazon Go will bis 2021 3.000 kassenlose Supermärkte eröffnen !


Für Amazon Go sind Onlinekaufhäuser nicht länger ein Experiment. Man arbeitet intensiv an der Umsetzung von kassenlosen Supermärkten und will in den nächsten Jahren 3.000 Go-Filialen eröffnen. Dies jedenfalls schreibt das Handelsblatt sowie der Bloomberg-bericht , dass Amazon daran arbeite, 3.000 kassenlose Supermärkte bis zum Jahr 2021 zu eröffnen. Amazon wäre damit eine der größeren Ketten in den USA in diesem Convenience-Food-Segment, abgesehen von den Tankstellen, die dort einen Großteil dieses Geschäftsfeldes abdecken, aber eben meist außerhalb der Städte und an Verkehrsknotenpunkten liegen. Ungewiss ist noch, ob die Amazon-Go-Filialen alle in den USA aufgebaut , oder ob Amazon das kassenlose Einkaufen auch nach Europa bringen wird. Das Besondere an Amazon Go ist der Wegfall herkömmlicher Kassen. Dafür müssen sich Kunden beim Betreten des Ladens mit einer Smartphone-App autorisieren. Daraufhin beobachten etliche Sensoren und Kameras den Kunden beim Einkauf. Er kann sich Waren in die Tasche oder den Einkaufswagen legen – das Go-System bemerkt es und packt es in den virtuellen Einkaufswagen. Dabei kann der Kunde angeblich auch Waren wieder zurück ins Regal stellen und das Produkt wird dann wieder aus dem digitalen Einkaufskorb entfernt. Der Amazon-Supermarkt-Laden ist mit kleineren 7-Eleven-Filialen in den USA vergleichbar, nur sauberer. In Asien sind ebenfalls kleinere Family-Mart-, Mini-Go- oder 7-Eleven-Filialen vergleichbar, in Deutschland mit Rewe City oder mit Imbiss- und Sandwich-Ketten wie McDonalds oder Subway.

Google integriert in Millionen von Autos !


Google kooperiert mit der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi, um Android in Fahrzeuge zu integrieren. Die an Fahrzeugverkäufen gemessen größte Auto-Allianz der Welt will damit Android-basierte Infotainmentsysteme in Millionen von Autos bringen, berichtete das Wall Street Journal . Durch die Zukunfts-Pläne sollen Google Maps, Google Assistant und Google Play Store ins Auto kommen und mit Fahrzeugdiagnose-Diensten und Online-Updates versehen werden. Damit könnte jeder Hersteller der Allianz dabei sein eigenes Interface erstellen. Allerdings gibt es schon einige Autohersteller, die Google-Dienste unabhängig von Android Auto anbieten. So können Audi-Fahrer mit Audi Connect Google Earth nutzen und damit navigieren. Auch Volvo arbeitet gemeinsam mit Google an der Einbettung des sprachgesteuerten Google Assistant sowie weiterer Dienste wie Google Play Store und Google Maps in die nächste Generation des Volvo-Bedienungssystems Sensus.

Wieder Phishing auf Facebook !


Immer wieder kommt es auf Facebook zu Betrugsversuchen, bei denen es Kriminelle auf die Zugangsdaten anderer Nutzer abgesehen haben. Wie die Seite „Mimikama“ https://www.mimikama.at/allgemein/facebook-youtube-virus/ berichtet, kursieren auf Facebook momentan gefälschte YouTube-Videos, mit denen es Angreifern möglich sein soll, die Zugangsdaten anderer Nutzer auszuspionieren. Dazu versenden die Betrüger Nachrichten über den Facebook Messenger und geben sich dabei als Freunde aus. Die Nachricht ist mit dem Vornamen des Empfängers und einem Smiley versehen und führt offenbar zu einem YouTube-Video. Doch der Link dazu ist häufig ein Fake. Denn obwohl der Link mit dem Logo von YouTube versehen ist, führt er keineswegs wie versprochen zur Videoplattform. Stattdessen landet der Nutzer auf einer gefälschten Facebook-Seite, die zur Eingabe der eigenen Zugangsdaten auffordert. Bedenke- Hierbei kann man sehr leicht möglicherweise seinen Account, denn Benutzername und das Password an Betrüger verlieren.