Archiv der Kategorie: Gesundheit

Datenskandal mit Patientenrezepten


Apotheken-teurerIn Deutschland werden nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ Millionen Ärzte und Patienten ausgespäht. Beobachter sprechen von einem „der größten Datenskandale der Nachkriegszeit“. So soll das süddeutsche Apothekenrechenzentrum VSA in München seit Jahren mit schlecht verschlüsselten Rezepten gehandelt haben . Abnehmer seien Unternehmen aus der Marktforschung. Darunter auch der in mehr als 100 Ländern aktive US-Konzern IMS Health. Das Unternehmen verfolge nach eigenen Angaben die Krankheiten von mehr als 300 Millionen Patienten – darunter auch „42 Millionen verschiedene gesetzlich Versicherte“ in Deutschland. „Viele Patientenverläufe seien zurück verfolgbar  bis 1992 „, zitiert der „Spiegel“ aus einem internen Papier des Unternehmens. Durch die schwache Codierung der Rezepte lasse sich leicht auf die tatsächliche Versichertennummer zurückrechnen und damit auch Alter und Geschlecht der Patienten, sowie welche Arztpraxen welche Medikamente verschrieben haben feststellen. Dieser Rezepthandel ist ein Verstoß  gegen die Schweigepflicht der Apotheker  und Ärzten, kontrolliert die Ärzte bei Rezeptverschreibungen und macht den unwissenden Patient zum gläsernen, berechenbaren Objekt !Hier dazu entsprechende Links

http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/recht/article/844115/apothekenrechenzentren-datenhandel-rezepten.html

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsoft-Patientenakte-HealthVault-kommt-nach-Deutschland-916302.html

http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/rechenzentren-der-apotheken-verkaufen-vertrauliche-patientendaten-a-917116.html

Aktuell – Mobilität im Alter !


Mobilität_im_Alter06  In vielen EU-Ländern werden ab dem Jahr 2030 jeder Vierte mehr als 65 Jahre alt sein und der Bevölkerungsanteil der über 80`zig Jährigen wird sich bis dahin sogar verdreifachen. Es wird daher befürchtet, dass sich daraus vermehrt Verkehrssicherheits-Probleme und in den Bereichen Gesundheit und Bewegungswahrnehmungen bei komplizierten Situationen Probleme ergeben können. Daher stellt sich die Frage, ist der ältere Mensch für die Gesellschaft ein Risiko,  oder umgekehrt , ist diese Gruppe sogar eine gefährdete, zu schützende Personengruppe ? Die Antwort suchte eine Fachtagung der LandesSeniorenVertretung Bayern e.V. am 29.April 2013 in Führt. Mehr darüber in https://josefbauernfeindsblog.wordpress.com/mobilitat-im-alter/

Liebe im Alter ?


Sex im AlterSo mancher reißt schlüpfrige Witze darüber . Aber ernsthaft darüber reden können die meisten Frauen und Männer nicht einmal mit ihren Freunden, geschweige denn mit ihrem Arzt. Haupursache von Problemen könnten sein Diabetes, Alkohol, sowie psychische und organische Ursachen. Viele fühlen sich verunsichert und alleingelassen mit ihren Fragen . Das muss nicht sein, denn viele Antworten über das Thema findet man im Internet . Nach Ansicht von Experten im Internet sind oft Ursache im Herz-, Kreislauf- und das Immunsystem. Man fordert sogar Sex im Alter, denn es steigt dabei das Selbstwertgefühl und die innerliche Befriedigung. Es sollte sogar  ein Leben ohne Sex langfristig zu Beziehungsschäden führen .Mehr zu diesem Thema finden Sie auf dem Webloghttps://josefbauernfeindsblog.wordpress.com/serftipps-n-z/sex-im-alter/

Der Pferdefleisch-Skandal – ein großer Vertrauensverlust!


Der Pferdefleisch-Skandal hatte vor einigen Wochen in Großbritannien und Irland begonnen und weitete sich sehr schnell europaweit aus. Wer also in den vergangenen Wochen Hackfleisch, eine Tiefkühl-Lasagne, oder ein sonstiges Rindfleisch-Produkt in Deutschland verzehrt hatte, wird wahrscheinlich Pferdefleisch mit verspeist haben . Neuere Tests zeigen, dass Rindfleisch-Lasagne bis zu 100 Prozent Pferdefleisch enthalten hatte. Dabei könnte die jetzt geforderte Kennzeichnung für verarbeitete Produkte bereits existieren, hätte es nicht Widerstand aus der deutschen Politik dagegen gegeben. Wahrscheinlich befassten sich die Politiker damals nicht damit, was in der Tiefkühl-Lasagnen drin ist, sondern folgten mehr der Lobby, bei denen wie bekannt nur die Gewinnmarge im Vordergrund steht. Ein großer Vertrauensverlust für die Politik und Handel, zu dem aber noch gesundheitliche Schäden durch den Verzehr hinzukommen können. Denn bekanntlich wird häufig vor der Schlachtung von Pferden und bei Pferde-Rennen , diesen Phenylbutazon verabreicht. Dieser medizinischer Wirkstoff ist aber durch das Bundesamt für Verbraucherschutz verboten ! Es wird also höchste Zeit, dass auf allen Waren-Einpackungen die Herkunft des Produkts , deren Zutaten und alle dabei verarbeitete Lebensmittel, mit deren chemischen Zusammensetzung, gut lesbar zu finden sind !

Organspendenskandale in Deutschland


Im Juni war bekannt geworden, dass ein ausländischer Patient im Jahr 2011 gegen Geld bei einer Lebertransplantation  bevorzugt worden sei. Nun wurden weitere Verdachtsfälle von Skandalen, Betrug und Bestechung bekannt. So sollen auch in der Göttinger Universitätsmedizin 25 Leberverpflanzungen und im Klinikum rechts der Isar in München Vorfälle bekanntgeworden sein. Dabei sollen aber laut  “ Focus “ Ärzte Daten von lebensbedrohten Patienten nicht nur manipuliert haben um diese Bedürftiger zu machen, sondern auch um diese scheinbar gesünder zu machen. Auf Grund der Vorkommnisse an mehreren Städten ist klar, dass es sich bei diesen Vergehen nicht nur um Einzeltäter handeln kann. Diese Verhaltungsweise ist respektlos und verwerflich gegenüber den vielen Spendern und gegen jeden von uns. Hoffen wir, dass alle Straftaten aufgeklärt und die Täter ihre gerechte Strafe erhalten !

Tanz ums goldene Kalb !


Der Gesundheitsfond ist im 1. Halbjahr 2012 um satte 21,8 Milliarden Euro angewachsen. Ursache ist, die Bundesregierung hatte 2011 den einheitlichen Beitragssatz für Krankenversicherungen von 14,9 auf 15,5 Prozent angehoben . Da die Arbeitslosenzahlen wegen boomender Wirtschaft wieder zurückgehen , wachsen die Geldmenge im Gesundheitsfond weiter. Damit wachsen aber auch Begehrlichkeiten. Derzeit tanzen Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr , die streikenden Ärzte, Apotheken, Krankenhäuser, Krankenhäuser und das Finanzministerium um das goldene Kalb .Alle wollen für sich einen Teil davon abhaben . Es spricht nichts gegen einen überlegten, verantwortungsvollen Aufbau von Sicherheitspolstern, aber ein häufeln für schlechte Zeiten entspricht nicht der erforderlichen Verantwortung gegenüber seinen Mitgliedern und der Politik. Beitragsgelder gehören den Versicherten. Überschüsse sollten deshalb an diese wieder zurück bezahlt , oder die sinnlose , Geld- und Zeit kostende Praxisgebühr wieder abgeschafft werden. Hier dazu ein ARD Beitrag  http://www.tagesschau.de/inland/krankenkassen210.html

Aspirin , ein gefährliches Allheilmittel ?


Sehr viele Menschen kennen und schätzen Aspirin als ein harmloses, schmerzlinderndes Hausmittel. Viele benutzen es nach durchzechter Nacht, bei leichtem Unwohlsein, lästigen Dauerschmerzen, oder vor besonderen sportlichen Leistungen .Dabei vergessen sehr viele, wann – wie und wie häufig sie das Mittel einnehmen. Am 9.August 2012 berichtete nun Phoenix, dass Aspirin erhebliche Nebenwirkungen habe.  Aspirin sei bekannt als ein blutverdünnendes Medikament , bewirke Asthma-Anfälle, Nieren-Ausfälle, Magenblutungen , Schwächeanfälle, Kopfschmerzen und darf  vor Operationen, Zahnbehandlung , Stress usw. nicht eingesetzt werden. So sollen täglich in deutschen Kliniken Menschen mit blutenden Magengeschwüren und Durchbrüchen eingeliefert werden. Experten schätzen die Todesfälle auf über 1000 pro Jahr. Allerdings wird Aspirin auch benutzt bei aktuellem Herzinfarkt und Schlaganfällen und evtl. sogar in der Zukunft vorbeugend gegen Darmkrebs . Unverständlich, dass Aspirin Rezeptfrei zu haben ist. Es wird höchste Zeit, dies zu verändern ! Hier dazu der Fernsehbeitrag

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/videos/minuten375.html

Nanotechnologie , Fluch oder Segen ?


Wie bekannt, findet man heutzutage Nanoteilchen in Mitteln zur Versiegelung von Oberflächen für Metalle, Textilien, Glas und Kunststoff, Holz und Stein, , Glas und Keramik , Felgen, Autoscheiben , Lacke usw. Auch in der Nahrungsmittelindustrie werden bereits Nanopartikel  zur Produktion und im Verteilerbereich eingesetzt. Sei dies um in Nahrungsmittel die Aromen und Konsistenz zu verstärken, oder die Verpackung virensicher zu machen. Nun ist auch die Pharmaindustrie in die Nanotechnologie eingestiegen. Erforscht werden z.B. die Krankheiten Krebs, Alzheimer, HIV, Hepatitis, Tuberkulose, Arthritis, Diabetes , sowie zur Erfassung der Krankheiten die Bildgebung, Diagnostik und verschiedene Therapien . Viel verwendet werden dazu Gold- und Titan- Nanopartikel. Da das Edelmetall Gold sehr giftig ist , müssen die Partikel mit Zimt beschichtet werden, um gutartig und biologisch aktiv gegen die Krebszellen wirken zu können. Auch soll induziertes Titandioxid , zu finden in Kosmetika, das Krebsrisiko erhöhen. Nanopartikel, die in jedem Haushalt verwendet werden, können bei Mäusen nach einer Studie gentechnische Schäden verursachen. Versuche bei Fischen verursachten z.B. Gehirnkrebs. Es beunruhigend, dass Nanopartikel  im menschlichen Körper, langfristig bisher unkontrollierte  Funktionen übernehmen sollen, ohne dass wir gesicherte Erkenntnisse über „das Danach “ besitzen. Und vergessen wir nicht, dass wir die viel gepriesenen Atomkraftwerke wieder abstellen müssen , da deren Handhabung nicht sicher ist ! Hierzu interessante Presseberichte, sowie Sendungen von ARD und ZDF .

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,817217,00.html

http://www.welt.de/wissenschaft/article1402738/Nanotechnologie_ist_Experten_nicht_geheuer.html

http://www.newsroom.ucla.edu/portal/ucla/nanoparticles-used-in-common-househould-112679.aspx

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/sendung-a-bis-z#/beitrag/video/1511454/ZDFzoom:-Unsichtbare-Gefahr?http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=7677370

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=7677370

Griechen stecken sich freiwillig mit Aids an !


Es ist unvorstellbar, aber bittere Wahrheit . Um sich finanziell abzusichern, infizieren sich immer mehr Griechen bewusst mit HIV. Der Grund ist, Aidskranke bekommen mehr Sozialhilfe als Arbeitslose. Laut Focus Online erhalten Arbeitslose vom vorherigen Verdienst unabhängig 461 Euro und als Aidskranker 700 Euro monatlich ausbezahlt. Nach Statistiken des griechischen Seuchenkontrollzentrum wurden im Jahr 2009 14 neue Fälle registriert. Bis Ende Oktober 2010 sollen sich aber die Neuregistrierungen bereits auf 190 Fälle erhöht haben . Eine entsetzliche Entwicklung, bei der die Verzweiflung, Existenzangst und Unaufgeklärtheit über die Krankheit sicherlich eine Rolle spielen. Man fragt sich, wäre dies auch in Deutschland möglich ? Eine Frage, die ich gerne an Politiker und Glaubensbrüder/innen weitergeben möchte.

Rot für schwarze Schafe !


Das Wort Lichtampel bekommt nun bald eine neue Bedeutung . So beschlossen von den  deutschen Verbrauchsministern .  Die Herren  wollen, dass ab Januar 2012 Bewertungen des Ordnungsamtes bei lebensmittelverarbeitenden Betrieben, klar ersichtlich für jeden Einkäufer oder Kunden ,ausgehängt werden müssen. Hauptsächlich betroffen sind damit Bäckereien, Metzgereien , Restaurants, Hotels, Biergärten, Lebensmittelhändler ,Verkaufsstände, Wochenmärkte usw. Dabei zeigt ein Kontrollbarometer die letzten drei amtlichen Ergebnisse zusammengefasst in grün, gelb und rot an. Eine
Farbskala mit fließenden Übergängen , die die Bewertung des Unternehmens
anzeigt. Grün  stehe für keine Bedenken, gelb für mittlere und rot für schwerwiegende  Bedenken . Ziel der Aktion ist, dass abgelaufene Lebensmittel, verdreckte Küchen und nachlässiges Personal bekannt werden .Hier dazu ein Video …

http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/abendschau/hygienische-ampel-gaststaetten-limpert-ID1305807436696.xml