Polizei warnt vor neuen Betrugsmaschen mit dem Coronavirus!


Internetbetrüger nutzen die Angst vor dem Corona-Virus SARS-CoV-2. Im Web bieten sie Atemschutzmasken gegen die Viren an. Doch wer bei diesem Shop bestellt, geht leer aus und sieht sein Geld nicht wieder. Bekannt sind auch Phishingmails , die angeblich im Namen von Banken aus Sicherheitsgründen verschickt werden. Hier soll der per Mail Angeschriebene seine persönlichen Daten aktualisieren. Wer dies macht, liefert Onlinegangstern seine Zugangsdaten aus. Auch die bekannte Microsoft-Support-Betrugsmasche wird wieder für sogenannte Corona-Aktivitäten ausgenutzt. Die Anrufer geben vor von „My IT Department“ from „my“ Company“ zu stammen. Hier versuchen die Täter und Täterinnen auf Englisch mit indischem Akzent die Angerufenen dazu zu bewegen, eine Fernwartungssoftware auf deren PCs zu installieren. Eine weitere Betrugsmasche in Zusammenhang mit Corona sind kriminelle Hausbesuche . Hierbei klingeln Täter an der Tür und geben vor, von der Polizei oder vom Gesundheitsamt zu kommen. Angeblich müsse man einen Abstrich machen oder der Besuchte werde angeblich unter Quarantäne gestellt. Seien Sie vorsichtig , lassen Sie Niemanden ins Haus und rufen Sie im Notfall selbst die 110 oder das Gesundheitsamt an !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s